Hier ist Sanaphantastron!

Seite
Menü
Info
Sie sind hier:   Startseite > Ressourcen > Synthesizer

Synthesizer

Sanaphantastron setzt aktuell nur virtuelle Synthesizer und Sequenzer ein. Einzige Ausnahme ist derzeit eine alte Casio SA-1 Tonebank. Handgepielte Keyboard-Parts werden ansonsten über Midi-Controller-Keyboards mit Synthesizer-Software erzeugt.

Casio Tonebank



Dream Station   DS1, die alte Version von Dream-Station, ist eine ältere eigenständige Synthesizer-Workstation, die aus einem Analog-Synthesizer, einem 32-Spur-Sequenzer, einem doppelten Stereo-FX-Prozessor (Echo, Hall, Chorus, Flanger usw.) und einem Achtkanal-Stereomixer besteht.

Als Werbung für die neue und leistungsfähigere Dream-Station Version 2 ist die kostenlos beim Hersteller downloadbare Version 1 ohne irgendwelche Einschränkungen in der Funktionalität. Die erzeugten Songs können in einem eigenen Datenformat gespeichert und als .WAV-Datei exportiert werden. Leider lassen sich bei der Version 1 keine VST-Instrumente und -Effekte einbinden. Das integrierte Synthesizer-Modul überzeugt aber mit seinen klassischen Analogsound durchaus. Außerdem lassen sich alle Synthesizer-Effekte, einschließlich der Filtersektion, auf abgespielte Samples anwenden. Ein Pluspunkt, den die neuere Version nicht mehr aufweist.


TS404 Synth   TS404 ist ein Virtueller Analog-Synthesizer (Freeware) mit einem 16-stufigem Sequenzer. Es können bis zu vier Analog-Synthesizer mit jeweils 2 VCOs, 1 LFO, VCF-Einheit und ADSR/VCA-Sektion (VCA) simultan spielen.

Zusätliche Features sind Oszillator-Synchronisation, Pulsweiten-Steuerung, FM, ein Ring-Modulator, Verzerrer und Echo. Das Prgramm eignet sich gut zum intuitiven Experimentieren. Interessant ist dabei die Möglichkeit, Zufalls-Sequenzen generieren zu können. Es können Loops erzeugt werden, die sich in andere Produktionen einbinden lassen. Die erzeugten Klänge lassen sich als Rohdaten exportieren.



Synth1   Synth1 ist ein als VST-Plugin ausgelegter Software-Synthesizer, programmiert von Ichiro Toda aus Japan. Funktionell basiert er auf dem Clavia Nord Lead 2 Red Synth.

Eigenschaften:

  • 2 VCOs, 2 LFOs (synchron)
  • FM, Ringmodulation, Sync, ADSR
  • 4 Filtertypen
  • Arpeggiator (synchron)
  • Delay (synchron)
  • Stereo Chorus / Flanger
  • Legato-Modus, Portamento
  • 16-stimmige Polyphonie
  • 128 Presets

Synth1 ist durch SSE-Befehle usw. für geringe CPU-Auslastung ausgelegt.



Savihost   SAVIHost ist ein Windows-Programm, mit dem ein VST-Plugin als eigenständiges Programm gestartet werden kann. Dazu muss die Datei savihost.exe sich im selben Verzeichnis befinden, wie die VST-DLL und auf den selben Namen umbenannt werden.

Mit dem Programm von Hermann Seib aus Österreich lassen sich als VST-Plugins vorliegende Synthesizer als ausführbare Datei starten. Mit einem angeschlossenen USB-Midi-Keyboard können sie direkt gespielt und z.B. auch bei Live-Auftritten verwendet werden. Für das VST-Plugin synth1.dll muss savihost.exe dann z.B. in synth1.exe umbenannt und kann damit dann in einem Fenster gestartet werden. Zur Erzielung kleiner Latenz-Zeiten ist die Installation von ASIO4ALL zu empfehlen.  


USB-Keyboard

Es sind hier bewusst keine Links zu Downloads für die benutzte Software mehr angegeben. Solche sind nur schwer aktuell zu halten. Wir wollen auf keinen Fall, dass Ihr von unserer Webseite auf unseriöse Quellen geleitet werdet. Bei Interesse also am besten selbst per Suchmaschine nach der Software suchen!  

 

Seite
Menü
Info

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So wird ein Treble-           Booster selbst gebaut!
treble booster Beim Treble-Booster handelt es sich um einem Vorverstärker mit erheblicher Höhenanhebung. Der Gitarrensound wird verzerrt, aber dennoch lassen Akkorde sich deutlich und klar heraushören. Weiters dazu bei dl4cs.de.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Selbstbau eines            Federhall-Gerätes!
reverbMit einem Federhall-Gerät erzielt man den richtigen Retro-Sound nicht nur mit einer geeigneten Hallspirale. Auch muss die Schaltung daran angepasst sein. Am besten bedient man sich dazu der damals üblichen Schaltungstechnik. Wie's geht bei dl4cs.de.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Gitarrenverstärker     im Selbstbau!
hybrid guitar amp Mit einem einfachen "Nachbrenner" mit zwei Leistungstransistoren kann die Leistung eines kleinen Röhren-Übungsverstärkers mit ca. 4 Watt Leistung auf 100 Watt und mehr erhöht werden. Dabei bleibt der Charakter des Röhrensounds weitgehend erhalten. Mehr dazu bei dl4cs.de.

Seite
Menü
Info

© (2020) für alle Inhalte: Sanaphantastron / Claus Schmidt | Webseite erstellt mit CMSimple | Login

Sämtliche Inhalte unterliegen dem Schutz gemäß deutschem bzw. europäischem Urheberrecht!