Hier ist Sanaphantastron!

Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Startseite > Musik ohne Grenzen (Verein) > Konzept

Konzept

Musikalische Betätigung ist erwiesenermaßen zugleich der seelischen Gesundheit förderlich und der kulturellen Vielfalt unserer Gesellschaft dienlich. In diesem Sinne verfolgt der Verein die nachfolgend aufgeführten Ziele:


1. Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen zum Musizieren
2. Erschließung von Übungsräumen

im Kreis Herzogtum Lauenburg für psychisch kranke, behinderte und sozial benachteiligte Menschen. Im weiteren soll die Schaffung eines Projektes angetrieben werden, welches diese Ziele künftig weiter verfolgt. Hierbei sollen die regional ansässigen sozialen Träger möglichst einbezogen werden.


Der Verein plant folgende Aktivitäten:

- Kontaktaufnahme zu Besitzern geeigneter Räume bzw. Immobilien
- Einwerbung von Spenden bzw. Beantragung von Fördermitteln
- Öffentlichkeitsarbeit (regionale Presse informieren, Webseite einrichten)
- Annahme und Verteilung von Sachspenden (z.B. Musikinstrumente)

Sobald grundsätzliche Rahmenbedingungen geschaffen sind, sollen musikalische Aktivitäten gestartet werden. Leitlinien sind dabei:


- Förderung eines Miteinanders von Menschen mit und ohne Handikap
- Vermeidung gesellschaftlicher Ausgrenzung Benachteiligter (Inklusion)
- Recovery sowie Alkohol- und Drogenprävention

Selbstverständlich sind im Verein ein wertschätzender Umgang untereinander, der verständnisvolle Umgang zwischen Jung und Alt sowie Offenheit gegenüber anderen Weltanschauungen, Kulturen und Religionen. Rassismus findet im Verein keinen Platz.

 

Musikalische Aktivitäten sollen nicht nur auf eine Musikgruppe begrenzt sein. Ziel des Vereins ist es somit auch, möglichst allen interessierten Personen ausreichend Gelegenheit zur musikalischen Betätigung zu geben. Hierzu können sie sich in Musikgruppen bzw. Bands oder z.B. in einem Chor organisieren oder sich auch als Einzelperson betätigen. Weiterhin sind vom Verein folgende Aktivitäten zu unterstützen:


- Musikunterricht
- Selbstbau und Reparatur von Musikinstrumenten und -Geräten
- Musikaufnahmen (Amateurstudio)
- Karaoke
- Tanzen
- Klangexperimente

Es gibt keine Festlegungen auf irgendwelche Musikrichtungen. Gegenseitige Toleranz wird als selbstverständlich vorausgesetzt.

 

Seite
Menü
News

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So wird ein Treble-           Booster selbst gebaut!
treble booster Beim Treble-Booster handelt es sich um einem Vorverstärker mit erheblicher Höhenanhebung. Der Gitarrensound wird verzerrt, aber dennoch lassen Akkorde sich deutlich und klar heraushören. Weiters dazu bei dl4cs.de.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Selbstbau eines            Federhall-Gerätes!
reverbMit einem Federhall-Gerät erzielt man den richtigen Retro-Sound nicht nur mit einer geeigneten Hallspirale. Auch muss die Schaltung daran angepasst sein. Am besten bedient man sich dazu der damals üblichen Schaltungstechnik. Wie's geht bei dl4cs.de.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Gitarrenverstärker     im Selbstbau!
hybrid guitar amp Mit einem einfachen "Nachbrenner" mit zwei Leistungstransistoren kann die Leistung eines kleinen Röhren-Übungsverstärkers mit ca. 4 Watt Leistung auf 100 Watt und mehr erhöht werden. Dabei bleibt der Charakter des Röhrensounds weitgehend erhalten. Mehr dazu bei dl4cs.de.

Seite
Menü
News

© (2018) für alle Inhalte: Sanaphantastron / Claus Schmidt | Webseite erstellt mit CMSimple | Login

Sämtliche Inhalte unterliegen dem Schutz gemäß deutschem bzw. europäischem Urheberrecht!