Hier ist Sanaphantastron!

Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Startseite > Bjørn Jensen

Bjørn Jensen

Jazzmusiker bj, voc, git * 14.08.1939 † 28.11.1982

Björn Jensen am Banjo

Bjørn Jensen ist in Kopenhagen geboren und wurde durch viele dänische, englische und deutsche Jazzbands bekannt, unter anderem

Björn Jensen begleitet am Banjo

- Papa Bue's Viking Jazzband
  (Kopenhagen)

- Papa Benny's Jazzband
  (Kopenhagen)

- Copenhagen Feetwarmers
  (Kopenhagen)

- Spree City Stompers
  (Berlin)
- Blue Note Juniors
  (Wuppertal)

- Allan Poulton's Dixielanders
  (London)

Er spielte gemeinsam mit vielen Größen des Oldtime-Jazz und war bereits im Teenager-Alter auf Schallplatten zu hören.

Ende der 1960er Jahre kam Bjørn nach Hamburg. Als für den Jazz-Frühschoppen im Theater im Zimmer im Spätsommer 1970 eine Band benötigt wurde, formierten sich um ihn herum eher zufällig die Bjørn Jensen's High Brows.

 

Schallplatte mit Björn Jensen (1956)

Die Band kam gut an und man hatte Spaß am am gemeinsamen Musizieren. Man entschloss sich, weiterhin zusammen zu spielen. Die anfängliche Besetzung änderte sich von Zeit zu Zeit:

Rainer Regel: Clarinette, Alt-Saxophon
Detlef Stark: Posaune
Holger Christiansen: Trompete
Genaro Javarone (Rino): E-Bass
Wolf Christoph von Schönburg: Schlagzeug
Hartmut Steen: Piano, Gesang
Bjørn Jensen: Banjo, Gesang

Hier klicken zum Musik hören (Zufallsauswahl)

Promo-Postkarte der High Brows

Die High Brows spielten heiter gelockerten Dixieland, teils durch verjazzte Schlager- und Pop-Nummern erweitert sowie mit Rhythm & Blues und Swing-Einlagen garniert. Dieser Mischung gaben sie den Namen Hot Jazz. Für kurze Zeit wurde die Band zu einer festen Größe in der Hamburger Szene. Sie wurden unter anderem zur Eröffnung der Olympiade in Kiel, für die Hamburger Jazzbandbattle vom NDR und für eine PR-Aktion für das "Holiday-Inn" in Hannover beim Altstadtfest engagiert. In den Spielpausen hatte Bjørn Spaß daran, das Publikum mit frechen Liedern zu unterhalten. Auch privat musizierte er gern. Wenn Kinder anwesend waren, sang er mit Ihnen auf der Gitarre begleitet auch gern Kinderlieder, die er spontan veränderte und an die Situation und die Namen der Kinder anpasste.

Björn Jensen an der Gitarre

Leider verstarb Bjørn aufgrund einer Alkohol-
Erkrankung im Alter von 43 Jahren viel zu früh.


Du hast mir die Grundbegriffe des Gitarrespielens, der Harmonielehre und des Instrumentenbaus erklärt. Bjørn, ich danke Dir!

Claus Schmidt jun.

Fotos aus privater Sammlung der Familie

Seite
Menü
News

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So wird ein Treble-           Booster selbst gebaut!
treble booster Beim Treble-Booster handelt es sich um einem Vorverstärker mit erheblicher Höhenanhebung. Der Gitarrensound wird verzerrt, aber dennoch lassen Akkorde sich deutlich und klar heraushören. Weiters dazu bei dl4cs.de.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Selbstbau eines            Federhall-Gerätes!
reverbMit einem Federhall-Gerät erzielt man den richtigen Retro-Sound nicht nur mit einer geeigneten Hallspirale. Auch muss die Schaltung daran angepasst sein. Am besten bedient man sich dazu der damals üblichen Schaltungstechnik. Wie's geht bei dl4cs.de.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Gitarrenverstärker     im Selbstbau!
hybrid guitar amp Mit einem einfachen "Nachbrenner" mit zwei Leistungstransistoren kann die Leistung eines kleinen Röhren-Übungsverstärkers mit ca. 4 Watt Leistung auf 100 Watt und mehr erhöht werden. Dabei bleibt der Charakter des Röhrensounds weitgehend erhalten. Mehr dazu bei dl4cs.de.

Seite
Menü
News

© (2018) für alle Inhalte: Sanaphantastron / Claus Schmidt | Webseite erstellt mit CMSimple | Login

Sämtliche Inhalte unterliegen dem Schutz gemäß deutschem bzw. europäischem Urheberrecht!